iandus Unternehmensgruppe
ENTWICKLUNG PLANUNG REALISIERUNG VERWALTUNG VERMIETUNG REFERENZEN iandus

WSH vergibt Förderpreise

News
 

Preisverleihung bei der Herbsttagung des WSH in Cottbus

Preisträger WSH Förderpreis 2016 (c) WSH








Im Rahmen der Herbsttagung des Wissensnetzwerks Stadt und Handel WSH hat Vorstandsmitglied Benedikt Schmidt-Waechter die Preisträger des WSH Förderpreises ausgezeichnet und für ihre hervorragenden Studienarbeiten gelobt. Die Arbeiten sind Ergebnis des im Sommersemester 2016 vom WSH ausgelobten Studienprojekts, das Ende April 2016 mit einer Auftaktveranstaltung in Gera gestartet wurde.

Die ersten drei Preise sind mit 1.000, 750 und 500 Euro dotiert. Wegen des hohen Niveaus der eingereichten Arbeiten wurden drei weitere Studierendengruppen mit Auszeichnungen bedacht.

Die Ergebnisse der Studienwettbewerbe aus 2014 und 2016 sind in der Publikation stationär und online - Handel in der Stadt des WSH dokumentiert und stehen hier in Kürze zum Download bereit.

WSH-Herbsttagung in Cottbus

Die WSH-Herbsttagung fand in diesem Jahr unter dem Titel Reallabor: Innenstadt + smart retail am 24. und 25.11.2016 in Cottbus statt. Über 60 Teilnehmer aus Wissenschaft, Handel, Kommunen und Politik diskutierten über den Einfluss des Onlinehandels auf die Entwicklung der Innenstädte und tauschten sich über die aktuellen Forschungsergebnisse und Entwicklungstendenzen aus.

Vortrag Volke Elevensports (c) iandus Programm Herbsttagung Cottbus (c) WSH Paper Presentation Frau Ribbeck (c) iandus

Zahlreiche Best Practice Beispiele vom Cross-Channel-Sport-Einzelhändler Volke aus Wolfenbüttel, über Bürgermeister Schneider und Citymanager Zimmermann aus der Future City Langenfeld, SES-Geschäftsführer Hemetsberger mit der Vorstellung der Seestadt Aspern bei Wien, Rewe-Chef-Standortentwickler Schneider über Innovation im Lebensmittel-Einzelhandel bis hin zu dem UPS-Projektmanager Kiehl mit innovativen Zustelllösungen auf der letzten Meile in Ballungsräumen zeigten anschaulich, wie sich Wirtschaft und Politik auf die Zukunft einstellen.

Wissensnetzwerk Stadt und Handel

Das Wissensnetzwerk betrachtet sich als Kommunikationsplattform für einen verbesserten Informations- und Erfahrungsaustausch innerhalb der Wissenschaft sowie zwischen Wissenschaft und Praxis über Themenstellungen aus dem Bereich Stadt und Handel.

Die Herstellung von Kontakten zwischen den an der Forschung Beteiligten und der Schaffung eines Diskussions- und Kommunikationsforums für Fragestellungen aus dem Themenbereich Stadt und Handel werden ebenso gefördert, wie die Bildung von Netzwerken zwischen Hochschulen, Privatwirtschaft und Öffentlicher Hand.

Der Verein schließt die Lücken im Wissensaustausch zwischen den Fachdisziplinen Architektur, Städtebau, Stadtplanung, Betriebswirtschaft, Geografie etc. (Wissenschaft und Forschung) an den Hochschulen, aber auch mit Kommunen, dem Handel, Projektentwicklern und Investoren (Praxis).


 
 
Aktuelle Projekte Referenzen

Informationen für:

Städte Investoren Händler Talente
 
 
Seite druckenDiese Seite zu den Favoriten hinzufügen...Diese Seite jemandem empfehlen...